Newsbeiträge

Aktionen [1]

Aktionen: Verzicht zum Militäreinsatz in Syrien – Podiumsgespräch in Adelsheim

Eingereicht von johannes.drechsler am 07. Dez 2015 - 05:50 Uhr

Bild Peace [2]

Adelsheim. Aus aktuellem Anlass plant der Evangelische Kirchenbezirk Adelsheim-Boxberg für den 13. Januar 2016 um 19:00 Uhr eine Veranstaltung mit dem Friedensbeauftragten der Evangelischen Landeskirche Stefan Maaß zum Thema „Frieden ist möglich – Alternativen zum Syrieneinsatz“. Die Veranstaltung mit Vortrag und anschließender Diskussion soll im evangelischen Gemeindehaus stattfinden.

Hintergrund dieser Veranstaltung ist der Beschluss des Bundeskabinetts zur Beteiligung der Bundeswehr an einem Militäreinsatz in Syrien. Die Kirchenleitung der badischen Landeskirche hat in ihrer Verlautbarung vom 4.12.2015 ein deutliches NEIN zum deutschen Militäreinsatz in Syrien ausgesprochen. Die Stellungnahme lautet in Auszügen: „Zahlreiche Terroranschläge in Paris, in Ländern des nahen Ostens und Afrikas verbreiten, Angst und Wut. Wir trauern mit den Familien der Opfer. Solidarisch mit ihnen, mit ihren Völkern und allen Menschen guten Willens fordern wir ein Ende von Terror und Gewalt und treten dafür ein, dass alle erdenklichen politischen Mittel eingesetzt werden, um diesem Ziel näher zu kommen. Der Beschluss des Bundeskabinetts zur Beteiligung der Bundeswehr an einem Militäreinsatz in Syrien, um mit Frankreich und anderen Verbündeten den islamistischen Terror zu bekämpfen, erfüllt uns mit Sorge. Er folgt einer Logik, durch militärische Gewalt mehr Sicherheit herzustellen. Uns erscheint dies nicht hilfreich, um den islamistischen Terror einzudämmen und Syrien einem Frieden näher zu bringen. Die Täter von Paris stammten nicht aus Syrien. Terroristische Anschläge sind kriminelle Akte und müssen wie alle Verbrechen mit polizeilichen Mitteln verfolgt und die Täter vor Gericht gebracht werden. Syrien noch mehr mit militärischer Waffengewalt zu überziehen, wird keinen Terroristen davon abhalten, weitere Attentate zu vollbringen. Im Gegenteil ist zu befürchten, dass ein solches Vorgehen den Terrorismus bestärkt, da dies den Hass auf den Westen noch steigert. Seit September 2014 wird gegen den Islamischen Staat mit militärischen Mitteln vorgegangen. Doch sie haben keinen Erfolg gebracht. Der Islamische Staat ist eine terroristische Organisation, die sehr unterschiedlich zusammengesetzt ist. Viele ehemalige Kämpfer Saddam Husseins haben sich inzwischen dem IS angeschlossen. Oftmals nicht aus ideologischen Gründen, sondern aus mangelnder Perspektive.

Der friedensethische Beschluss der badischen Landessynode ‚Richte unsere Füße auf den Weg des Friedens‘ vom 24. Oktober 2013 kommt zur Erkenntnis, dass Konflikte gewaltfrei gelöst werden müssen ‚auf allen Ebenen‘. Dabei orientiert er sich an den biblischen Grundaussagen. Das Pauluswort ‚Lasst Euch nicht vom Bösen überwinden, sondern überwindet das Böse mit Gutem‘ (Römerbief 12,21) ist nicht Ausdruck naiver Weltferne - auf die aktuelle politische Situation übertragen bedeutet es die Aufforderung alle Anstrengungen auf Alternativen zu einem militärischen Vorgehen zu richten, um die Gewaltspirale zu durchbrechen. Die Versuche, den islamistischen Terror durch Militäreinsätze in Afghanistan und im Irak zu stoppen, haben eher das Gegenteil bewirkt: sie haben die Gesellschaften in diesen Ländern destabilisiert, den Terror gefördert und große Flüchtlingsströme ausgelöst. So trägt auch die Politik des Westens hier eine Mitverantwortung für die Entwicklungen der letzten Jahre. Darum rufen wir auf zur Besonnenheit und fordern die politisch Verantwortlichen auf, keine vorschnellen Entscheidungen zu treffen. Wir erinnern an die Friedensbotschaft Jesu, die den Christinnen und Christen den Weg weist.“

Sozialmentoren 2 [3]

 
Links
  1. https://ejuab.de/https://ejuab.de/news/view/Main/Aktionen/
  2. https://ejuab.de//userdata/msData/adelsheimb/data/SimpleMedia/media/thefile/Peace2.jpg
  3. https://ejuab.de//userdata/msData/adelsheimb/data/SimpleMedia/media/thefile/20150627_001318.jpg
  4. https://ejuab.de/https://ejuab.de/Printer/news/display/2015/12/7/verzicht-zum-militaereinsatz-in-syrien-podiumsgespraech-in-adelsheim/