Logo

Bezirksjugendreferent Gerald Vogt

Torgasse 10

74740 Adelsheim

06291 1087

 

Folge uns auf Facebook und Instagram!!!

Instagram: @bezirksjugend_adelbox

Facebook: @GeraldVogt1986

Rückblick

Ausgeflippt – ein ereignisreicher Bezirkskonfitag

Eingereicht von johannes.drechsler am 21. Okt 2014 - 12:14 Uhr

Buchener Konfirmanden gewinnen die traditionelle Bibelrallye.Bezirkskonfitag 2014

<iframe class="youtube-player" type="text/html" width="480" height="288" src="https://www.youtube.com/embed/3pt_15j3J8o" frameborder="0">

Boxberg.  »Ausgeflippt« – Um dieses Motto drehte sich der diesjährige Konfitag, an dem am Samstag 125 Konfirmandinnen und Konfirmanden aus den 27 Kirchengemeinden des evangelischen Kirchenbezirks Adelsheim-Boxberg teilnahmen. Der Konfitag fand, wie schon die Jahre zuvor, wieder im Schulzentrum Boxberg statt.

„Gott liebt dich, so bedingungslos, dass er sogar eine Fete für Dich feiert.“ So das Fazit der Jugendlichen, die den Gottesdienst in der Mitte des Konfitages am Samstag im Schulzentrum von Boxberg feierten. Im dazugehörigen Anspiel wurde die „verlorene Tochter“, die von zu Hause abgehauen ist, jedoch nicht nach biblischem Vorbild von ihrem Vater willkommen geheißen. Nachdem sie zerknirscht den Weg wieder zurück gefunden hatte, wurde sie stattdessen mit Prügeln aus dem Haus gejagt. Der Bezirksjugendpfarrer Ingolf Stromberger vom Evangelischen Kirchenbezirk Mosbach griff die Aussage des Anspiels in seiner Predigt auf und zeigte anhand der biblischen Geschichte des „Verlorenen Sohnes“, wie sehr Gott uns liebt und dass wir bei ihm immer willkommen sind. Nach der Predigt applaudierten die Konfirmanden.

Der Jugendgottesdienst war demnach sicherlich der Höhepunkt, der von der Band „Stefan Rauch und Freunde“ musikalisch gestaltet wurde. Viele neue geistliche Lieder begeisterten die Konfirmanden. Nach dem Gottesdienst wurde die Workshopphase eingeleitet. Auch in den insgesamt dreizehn angebotenen Workshops konnten sich die Konfirmanden austoben. Beim Steine bearbeiten, Kochen, Spielen lebendiger Brettspiele oder beim Drehen eines Films wurde ganzer Einsatz gefordert. Daneben wurde ein ganzer Workshop von „Intakt“ aus Karlsruhe, eine Organisation für die Integration Behinderter Menschen in die evangelische Jugendarbeit mit Interaktiven Spielen, Rollstuhlparcours und Information über integrative Arbeit geleitet. Eine weitere Neuheit war der Workshop „Bodybuilding only for boys“ als Ergänzung für den Mädchenworkshop “Chill out - only for girls”. Über 30 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer hatten sich den ganzen Tag für die Konfirmanden freigehalten und zeigten vollen Einsatz bei der Bibelrallye und den Workshops.

Über 170 Konfirmanden und Mitarbeiter erlebten einen ereignisreichen Bezirkskonfirmandentag der Evangelischen Jugend Adelsheim-Boxberg. Die traditionelle Bibelrallye war vom Konfitagvorbereitungskreis, bestehend aus Matthias Holzwarth, Samuel Akst und dem Bezirksjugendreferenten Johannes Drechsler vorbereitet und durchgeführt worden. Neben Bibelkenntnis waren auch Gemeinschaftssinn, Ausdauer und Geschicklichkeit gefragt, die es bei einigen der Stationen unter Beweis zu stellen galt. So waren die diesjährigen Gewinner der Bibelrallye die Konfirmanden aus Buchen.

Die in Kooperation von der Evangelischen Jugend Adelsheim-Boxberg und dem Jugendkreis aus der Evangelischen Kirchengemeinde Boxberg durchgeführte Veranstaltung findet jährlich statt. "Wir möchten dabei die unterschiedlichen Konfirmandengruppen im Kirchenbezirk Adelsheim-Boxberg einmal zusammenbringen", erklärte Johannes Drechsler. "Es ist ganz interessant, wenn die großen und kleinen Gruppen alle zusammen sind."

Bei den Jugendlichen ist der Tag beliebt, um natürlich auch noch andere Konfirmanden kennenzulernen. Auch die Pfarrerinnen und Pfarrer der Konfirmanden schätzen den Tag, um sich zu treffen und über die Konfirmanden-Vorbereitung auszutauschen. "Und natürlich sind sie auch die größten Fans ihrer Konfirmanden-Gruppen bei der Bibelrallye", sagte Johannes Drechsler.