Logo

Bezirksjugendreferent Gerald Vogt

Torgasse 10

74740 Adelsheim

06291 1087

 

Folge uns auf Facebook und Instagram!!!

Instagram: @bezirksjugend_adelbox

Facebook: @GeraldVogt1986

Rückblick

Schülermentoren-Programm boomt

Eingereicht von johannes.drechsler am 25. Jan 2015 - 16:03 Uhr

j-smp osterburken

Osterburken. „Schülerinnen und Schüler, die sich engagieren, Stärke zeigen, Hoffnung zeigen, zu Werten stehen. Wo ihre Haltung Schule macht, kann diese Welt Entscheidendes für ihre Zukunft lernen.“

So beschreibt die Theologin Christina Brudereck ihre Eindrücke vom Schülermentorenprogramm. Das SMP bildet engagierte Schülerinnen und Schüler zu Mentoren aus, die eine Brücke zwischen Jugendarbeit und Schule schlagen. Ob Eventnight, Kindertag, Schulgottesdienste, Jugendgottesdienste oder diakonische Aktionen: Durch diese Jugendliche wird ein Stück kirchlicher Jugendarbeit in den Schulen erlebbar.

j-smp osterburken 1

 

Das Schülermentorenprogramm "Soziale Verantwortung lernen" wurde in Kooperation zwischen der Evangelischen Schülerinnen- und Schülerarbeit Baden und dem Kultusministerium Baden-Württemberg ins Leben gerufen. Seit 5 Jahren werden Schülermentoren durch die Evangelische Jugend  im Kirchenbezirk Adelsheim-Boxberg  ausgebildet - derzeit sind es 63 Jugendliche im Schuljahr 2014/15 die sich zu Junior-SchülermentorenInnen und SchülermentorInnen mit steigender Tendenz ausbilden lassen. Die Jugendlichen kommen von Hardheim bis Limbach und von Fahrenbach bis Sennfeld. Damit wird ein großer Teil des Evangelischen Kirchenbezirk Adelsheim-Boxberg abgedeckt.

Neben dem SMP für SchülerInnen ab 15 Jahren wurde für die Jüngeren ein junior-Schülermentoren-Programm (j-SMP) entwickelt. Es wendet sich an Jugendliche ab 13 Jahren und setzt in der Regel in den Klassen 8 aller Schularten an. In Osterburken ist die Evangelische Jugend Adelsheim-Boxberg in Zusammenarbeit mit den Evangelischen Kirchengemeinden Osterburken und Bofsheim mit 28 Jugendlichen gestartet. Zum zweiten Mal wird dieser Kurs in Osterburken angeboten und hat eine Steigerung von über 100 % erfahren.

Die Jugendlichen lernen soziale Verantwortung zu übernehmen und erwerben soziale Kompetenzen. Im Vorbereiten und Durchführen verschiedener Projekte und Aktionen erleben sich die Jugendlichen in der Verantwortung für eine Gruppe. Sie lernen sich in einer neuen Rolle kennen und können ihr Selbstbewusstsein stärken. Für die Jugendlichen wird somit Verbandsjugendarbeit erlebbar. Sie erlernen eine Vielzahl an Methoden und pädagogischen Grundlagen für die Arbeit mit Gruppen.

Die theoretische Ausbildung der SchülermentorInnen findet ihren Abschluss im Seminar „Alle Achtung! Grenzen achten - vor Missbrauch schützen.“ In diesem Seminar treffen sich alle SchülermentorInnen des Evangelischen Kirchenbezirks zusammen. Dort lernen sie den achtungsvollen Umgang mit Kinder und Jugendlichen bei den einzelnen Praxisangeboten. Die Teilnehmenden und auch die Mitarbeiter haben das Recht auf Sicherheit, Privatsphäre und einen achtungsvollen Umgang. Darum macht die Evangelische Jugend Adelsheim-Boxberg eine Präventionsschulung im Rahmen der Schülermentoren-  und  Gruppenleiterausbildung um eine Kultur der Grenzachtung zu entwickeln.

In dieser Kultur achten die Mitarbeitenden auf eine angemessene Nähe und Distanz zu den ihn anvertrauten Menschen und respektieren deren Intimsphäre. Sie erkennen unbeabsichtigte Grenzverletzungen, entschuldigen sich oder weisen andere auf ihr Verhalten hin.

Dieses Seminar wird durchgeführt von Pfarrerin Wauer-Höflich von den Kirchengemeinden Osterburken und Bofsheim, Pfarrerin Göhrig-Müller Religionslehrerin, Dipl. Sozialpädagogin (FH) Frau Sandel  von der Psychologische Beratungsstelle Adelsheim  und Dipl. Religionspädagoge (FH)  Herr Drechsler Bezirksjugendreferent des Evangelischen Kirchenbezirk Adelsheim-Boxberg.

Schülermentoren (SMP) schlagen mit ihrer Arbeit eine wertvolle Brücke zwischen den Schulen und ihrem gesellschaftlichen Umfeld. Ihre Erfahrungen aus Bereichen wie der Kirche, dem Sport oder der Kultur fließen in die Arbeit ist ein Gewinn für die bürgerliche und auch kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit.