Logo

Bezirksjugendreferent Gerald Vogt

Torgasse 10

74740 Adelsheim

06291 1087

 

Folge uns auf Facebook und Instagram!!!

Instagram: @bezirksjugend_adelbox

Facebook: @GeraldVogt1986

Aktuelles

Tausend bunte Steine erzählen eine Geschichte

Eingereicht von johannes.drechsler am 13. Apr 2015 - 21:41 Uhr

Legotage

Sennfeld. Bei den Legotagen des Evangelischen Kirchenbezirk Adelsheim-Boxberg bauen 120 Kinder biblische Erzählungen nach.

Kindertage mit Lego

Auf der Mauer reihen sich körperlose Köpfe, während drinnen in der einen Kammer ungezählte Papageien sitzen. In weiteren Kammern drängen sich getrennt nach Arten und anderen exotisches Getier. Es ist ein mit vier Türmen und bewaffneten Soldaten gesichertes Fort - scheinbar irgendwo in südlichen Gefilden. Umgeben von einem blauen Meer wird das Ensemble außerdem von einem mächtigen Turm bewacht. Von Donnerstag bis Sonntag hat die Evangelischen Kirchengemeinden Sennfeld, Korb und Leibenstadt in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Jugend Adelsheim-Boxberg Kindertage mit Lego veranstaltet.

Lukas und Raphael räumen unverbaute Teile in kleine rote Schütten, um sie wieder in die wohlgeordneten Koffer einzusortieren. Die beiden Teenager sind zwei der insgesamt vierzig Helfer, die an diesem Wochenende die Aktion unterstützen. In der Festhalle der Kultur- und Festhalle Sennfeld ließen einhundertzwanzig Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren ihrer gestalterischen Kreativität freien Lauf.

Pfarrer Dr. Roser der evangelische Pfarrer von Sennfeld, Korb und Leibenstadt den Michael Rausch eingeladen. Rausch zieht mit seinem Legoprojekt durch ganz Deutschland. Ihm ist es ein Anliegen, dass die Kinder und Jugendlichen beim spiel mit den Steinen Teams bilden, aufeinander eingehen und kreative Lösungen finden. Der Religionspädagoge ist immer wieder überrascht, mit wie viel Phantasie und Liebe zum Detail die Kinder ihre Werke ausgestalten. "Dort drüben steht beispielweise eine Pyramide mit Innenleben." Angelehnt an eine Geschichte aus der Bibel sollen die Teilnehmer erleben, sich an Gott zu wenden, wie einst Nehemia, der Mann, der allen Widrigkeiten zum Trotz die zerstörte Stadt Jerusalem wieder aufbaute. Die Geschichte passt perfekt für die Legoaktion.

Johannes Drechsler, Bezirksjugendreferent aus Adelsheim-Boxberg wirft ein Auge auf die ausgelassenen Kinder, während in der Halle die Frauen um Susanne Müller das Mittagessen bereiten. "Es gibt Maultaschen, auch vegetarische und Würstchen", lächelt die Roigheimerin. Ihre sechsjährige Tochter Sarah sei "hellauf begeistert von den Legotagen". Der Tag wird mit einem Geländespiel über Nehemia beschlossen, das der Bezirksjugendreferent speziell für diese Woche entwickelt hat.