Logo

Bezirksjugendreferent Gerald Vogt

Torgasse 10

74740 Adelsheim

06291 1087

 

Folge uns auf Facebook und Instagram!!!

Instagram: @bezirksjugend_adelbox

Facebook: @GeraldVogt1986

Aktuelles

„Jesus lebt“ eine Aktion von vielen Aktionen für Jugendliche in der Karwoche

Eingereicht von johannes.drechsler am 31. Mär 2016 - 11:12 Uhr

Jesus lebt 1

Bild: Steffen Eirich

Neben einen klassischen Jugendgottesdienst gab es Pilgern, Junger Gottesdienst und den Ökumenischen Jugendkreuzweg in verschiedenen Evangelischen Kirchengemeinden des Kirchenbezirk Adelsheim-Boxberg. Die größte Veranstaltung war der Jugendgottesdienst in Boxberg mit 200 Kinder, Jugendliche und Erwachsenen. Seit Jahren wird dieser Jugendgottesdienst am Karfreitag gefeiert und er ist immer sehr gut besucht. Er hat schon Kultcharakter. Zum zweiten Mal gestalteten die Band Insideout musikalisch den Jugendgottesdienst. Etwas ganz besonderes feierten die Evangelische Gemeinde Hardheim-Höpfingen.

 "Ostern mal anders" feierte die evangelische Kirchengemeinde Hardheim-Höpfingen am Karsamstag. Da ging es nämlich nicht in die Kirche, sondern nach draußen. Und zwar an den Hockenberg. Das war weithin zu sehen: Mit Hilfe von 200 Fackeln war die Botschaft "Jesus lebt" in rund fünf Meter großen, leuchtenden Buchstaben an den Hang des Drachenfliegerberges geschrieben.

Jesus lebt 2

Bild: Steffen Eirich

So ging es am Karsamstag bei echtem Kaiserwetter an den Fuß des Bergs, wo die Helfer - in erster Linie Jugendliche der evangelischen Kirchengemeinde - ab dem Nachmittag fleißig Hand anlegten. Am Vorabend des Osterfestes ging es dann Schlag auf Schlag weiter: Insgesamt 20 Helfer walteten ihres Amtes und entfachten ein "Feuerwerk des Glaubens". So leuchtete das pyrotechnische Glaubensbekenntnis eine halbe Stunde lang und begrüßte nicht nur bis auf die Straße zum Wurmberg stehende oder in ihren Autos sitzende Schaulustige, sondern auch die Besucher einer Andacht, die Pfarrer Keller pünktlich bei Einbruch der Dämmerung am Hockenberg hielt. Der Tross zog dann von der Bergspitze aus - gesäumt von zahlreichen Fackeln - erhaben ins Tal: Ein Bild, das Gänsehaut erzeugte! Auf diese Weise wurde den Gläubigen österliche Freude in denkwürdiger Form vermittelt.