Logo

Bezirksjugendreferent Gerald Vogt

Torgasse 10

74740 Adelsheim

06291 1087

 

Folge uns auf Facebook und Instagram!!!

Instagram: @bezirksjugend_adelbox

Facebook: @GeraldVogt1986

Aktuelles

Die Dunkelheit entdecken

Eingereicht von johannes.drechsler am 20. Jun 2016 - 06:03 Uhr

Aktuel Nachwanderung

Buchen. Eine Nachtwanderung macht nicht nur Erwachsenen Spaß. Auch Kinder können in der Dunkelheit viel entdecken und müssen all ihre Sinne einsetzen. Diese können mit ein paar Aufgaben noch zusätzlich an Spannung gewinnen.

Viele Kinder zählen eine Nachtwanderung währen der Eventnight zu ihren eindrucksvollsten Erlebnissen. Es ist aufregend, lange aufzubleiben, um mit Eltern und Freunden draußen herumzulaufen, wenn es ruhig und finster geworden ist. Während wir uns tagsüber hauptsächlich mit den Augen orientieren, beansprucht die Dunkelheit alle unsere Sinne. Wir konzentrieren uns stärker auf Geräusche und Gerüche, weil wir uns nicht mehr auf unsere Augen verlassen können: Was bei Tageslicht vertraut ist, erscheint uns im Dunkeln fremd, Farben und Konturen lösen sich auf. Im Dunkeln nehmen wir unsere Umgebung anders wahr und verlieren dadurch ein wenig die Orientierung. Das kann Kinder verunsichern. Wenn sie etwas ängstlich sind, lassen Sie sie singen oder hüpfen. Bei zu großer Angst brechen Sie die Wanderung jedoch lieber ab.

Aktuel Nachwanderung2

Die Sinne sind gefordert

Eine ideale Kulisse für Nachtwanderungen ist der Wartberg. Startpunkt ist die Schule. Außerhalb von Ortschaften lassen sich die Sterne bei klarem Himmel besonders gut beobachten: Welche Sternbilder erkennen Sie? Welcher Stern leuchtet am hellsten? Wer sieht eine Sternschnuppe? Was genau ist das überhaupt? Vielleicht erblicken Sie am Nachthimmel auch Fledermäuse oder einen Uhu, der nachts nach Beute jagt. Weiter unten im Gebüsch sehen Sie mit etwas Glück ein paar Glühwürmchen, am Boden einen Igel oder eine Maus.

Auch für Ohren und Nase gibt es einiges zu entdecken: Ein Waldkauz ruft, Grillen zirpen, ein Tier raschelt durch das Gestrüpp, der Wind streift durch die Baumkronen, Äste knarren, der Boden knirscht und knackt unter den Füßen. Über die Füße nehmen Sie auch zuerst wahr, ob sich auf dem Weg Unebenheiten, Zweige und Steine befinden. Im Wald und am Feld riecht es meist feucht, manchmal modrig, nach Moos, Erde, Harz und …. All diese Eindrücke wirken im Dunkeln viel stärker auf uns, weil unser Sehsinn nicht mehr dominiert. Taschenlampen nützen nur bedingt, da sie lediglich einen kleinen Ausschnitt der Umgebung erhellen. Alles um ihren Lichtkegel herum erscheint dann noch finsterer.

Wenn der Abend mit einer Gruselgeschichte beendet wird, wo der Graf selbst aus dem Gebüsch steigt. Ein einsamer Wanderer der Gruppe entgegenkommt, wo man sein Gesicht unter Tücher nicht entdecken kann. Dann war es wieder eine gute Nachwanderung und ein Höhepunkt der Eventnight. Viele Gruppenspiele und kooperative Abenteuerspiele dominierte diese Eventnight und es war wieder ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Evangelischen Jugend Adelsheim-Boxberg und auch dem BGB Buchen.

Aktuel Nachwanderung1